Günter Zint, Jens Bove Hamburg, meine Perle

Fotografien aus den 1950er und 1960er Jahren

i4_978-3-7408-0230-1In eindrucksvollen Schwarz-Weiß- und Farb-Aufnahmen hielten einige der wichtigsten Hamburger Fotografen (u.a. Germin, Erich Andres, Günter Zint) in den 1950er und 1960er Jahren fest, was nach dem Bombenkrieg 1943 kaum jemand für möglich gehalten hätte: Die schwer getroffene Elbmetropole war nicht untergegangen, sondern – lebte auf! Rund 300 großformatige Bilder aus den Beständen des Museums der Arbeit, der Deutschen Fotothek und der Sammlung des Fotografen Günter Zint zeigen die rasante Wiederauferstehung der Hansestadt aus den Trümmern der Vergangenheit und ihre Rückkehr zu altem Glanz in neuer Fasson. Eine eindrückliche und emotionale Reise durch die Metropole mit einzigartigen, zum großen Teil erstmals veröffentlichten Fotos.

Günter Zint begann 1959 ein Volontariat bei der Deutschen Presse-Agentur (DPA). Von 1967 bis 1971 arbeitete er fest für das Magazin »Der Spiegel« und anschließend als freier Pressefotograf. Er wurde bekannt durch
seine Fotos im Hamburger Star-Club. Ende der 1960er gründete er die »St. Pauli Nachrichten«, ursprünglich eine linke Boulevardzeitung, für die auch Henryk M. Broder und Stefan Aust schrieben. Neben weiteren Aufträgen für »Stern«, »Spiegel« und »konkret« konzentrierte sich Zint immer mehr auf die ihm wichtig gewordenen Schwerpunkte Umwelt, Soziales und Kiez. Günter Zint bezeichnet sich selbst als »Gebrauchsfotograf«.

Jens Bove, geboren 1969 in Minden, ist Kunsthistoriker und seit 2003 Leiter der Deutschen Fotothek in SLUB Dresden. Mit der Datenbank www.deutschefotothek. de, als Ausstellungskurator und als Herausgeber zahlreicher
Bildbände hat er sich die »Aktivierung« von Fotografenarchiven zum Ziel gesetzt.

Günter Zint, Jens Bove
Hamburg, meine Perle
Fotografien aus den 1950er und 1960er Jahren
Herausgegeben für die Deutsche Fotothek von Günter Zint und Jens Bove
unter Mitarbeit von Eva Decker
Bildband mit ca. 300 Schwarz- Weiß- und Farb-Fotografien
gebunden mit Schutzumschlag, 28,5 x 31 cm, ca. 320 Seiten
ISBN 978-3-7408-0230-1,  Euro 49,95

 

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen |

Emons Novitäten im Oktober

i4_978-3-7408-0190-8 i4_978-3-7408-0215-8 i4_978-3-7408-0217-2 i4_978-3-7408-0230-1

 

 

 

+++Margarete von Schwarzkopf, Der Moormann+++Zint/Bove, Hamburg meine Perle+++Kramer, Das Flüstern im Watt+++Wachlin,Fischbrötchenmafia+++
Bestellformular

 

Veröffentlicht unter emons, Neuerscheinungen |

Kiwi & Galiani im Oktober

brenenr kutscher moabit oliven ovid liebeskunst trau dich

 

 

 

 

+++Kutscher, Moabit+++Ovid,Liebeskunst+++Astley, Trau dich unterm Mistelzweig+++ Chabon, Oliven und Asche+++Böll, Man möchte manchmal wimmern wie ein Kind+++

Alle Titel im Oktober

Veröffentlicht unter Galiani Berlin, KiWi-Verlag, Neuerscheinungen |

Middelhoff Abstieg eines Star-Managers

Thomas Middelhoff: Wirtschaftsgeschichte hautnah

middelhoff„Big T“: Gefeierter Vorstandschef bei Bertelsmann, Privatflüge auf Firmenkosten, Karstadt-Pleite, Graupensuppe in der JVA Essen. Kaum ein Manager ist in der Öffentlichkeit so zum Symbol für Gier und Größenwahn geworden wie Thomas Middelhoff. Eine Karriere wie im Rausch. Ein Absturz mit Privatinsolvenz und Gefängnis, ohne Reue und ohne Sympathien. Und die offene Frage: Wo sind die vielen Millionen geblieben?

In der ersten auf dem Markt befindlichen Biografie gibt der preisgekrönte Reporter unbekannte Einblicke in Aufstieg und Fall des einstigen Shootingstars – dieses Buch ist kritisch, erhellend und spannend wie ein Krimi.

– Bognanni beschreibt den spektakulären Fall vom bestbezahlten Manager der Republik zum verurteilten Straftäter.

– Das Buch über „Big T“ mit exklusiven Recherchen und spannenden Enthüllungen.

Middelhoff – Abstieg eines Star-Managers,
plus E-Book inside (ePub, mobi oder pdf)
von Massimo Bognanni.
Campus Verlag
978-3-593-50752-1
Euro 24,95

 

Veröffentlicht unter Campus Verlag, Neuerscheinungen |

Kathena und mein Logbuch nach Norden von Wilfried Erdmann

Kathena-und-mein-Logbuch-nach-Norden_9783667110718_200x200

Abschied von einer langen Leidenschaft

14 Jahre stand das Schiff aufgebockt im Garten hinterm Haus. 14 Jahre, in denen durchaus gesegelt wurde – nur eben nicht mit dem Schiff, das für Seetüchtigkeit und Zuverlässigkeit steht wie kein anderes. 14 Jahre, die dem soliden Rumpf und der spartanischen, aber sinnigen Ausrüstung nichts anhaben konnten.
Im Sommer 2016 aber sollte sich alles ändern. Die KATHENA, die zwei Nonstop-Weltumseglungen mit Bravour hinter sich gebracht hatte, sollte wieder ihrem Element zugeführt werden. Eine neue Reise angehen. Salzluft, Windluft, Seeluft schnuppern. Ein Törn in eines der schönsten, wildesten, rauesten Reviere Europas. Wie gemacht für dieses Schiff. Wie gemacht für seine Eigner. Deren Name Erdmann schon lange für „Seemann“ steht.
Im Sommer 2016 waren Wilfried und Astrid Erdmann mit der Kathena Nui unterwegs mit Ziel Schottland. Obwohl die Reise insgesamt glückte, empfanden beide das Ganze als anstrengend und kräftezehrend und kamen zum Ergebnis: Es war die Abschiedsreise. Zumindest, was größere Törns angeht. Ihr Bericht ist zeitgleich die Bilanz eines großartigen Segelpaares.

Kathena und mein Logbuch nach Norden
von Wilfried Erdmann
Delius Klasing
978-3-667-11071-8, Preis: 22,90 €

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Delius-Klasing, Neuerscheinungen |